211217-LSN-Headergrafik-Website-Labor.jpg
211217-LSN-Headergrafik-Website-deutsch-Forschung.jpg
211217-LSN-Headergrafik-Website-deutsch-Kunst.jpg
211217-LSN-Headergrafik-Website-deutsch-Musik.jpg
211217-LSN-Headergrafik-Website-deutsch-Technologie.jpg
previous arrow
next arrow

Science Club gestartet: Vernetzt für exzellente Forschung

Zwei Initiativen der Universität Leipzig bei Auftaktveranstaltung vorgestellt

Die erste Ausgabe des „Science Club“ bildete vergangene Woche (12. April 2022) den Auftakt für eine neue Veranstaltungsreihe, in der sich die Leipziger Wissenschaftseinrichtungen gemeinsam auf die zweite Wettbewerbsphase der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder vorbereiten.

Prof. Dr. Matthias Middell stellte die Initiative
Prof. Dr. Matthias Middell stellte die Initiative "New Global Dynamics" vor, Foto: Tilo Arnhold/TROPOS
 

In der Reihe tauschen sich die Mitglieder des Leipzig Science Network (LSN) über geplante Clusterinitiativen und über exzellente Forschung am Wissenschaftsstandort Leipzig aus und vernetzen sich miteinander. Bei der Auftaktveranstaltung stellten Prof. Dr. Johannes Quaas und Prof. Dr. Matthias Middell von der Universität Leipzig die Initiativen „Breathing Nature“ und „New Global Dynamics“ vor. Begrüßt wurden die Teilnehmenden von Prof. Dr. Beate Schücking, Vorsitzende des Leipzig Science Network, sowie Heiko Rosenthal, Bürgermeister und Beigeordneter für Umwelt, Klima, Ordnung und Sport der Stadt Leipzig.

Für die Veranstaltung hatten wir in den Neubau des iDiv eingeladen und sind erfreut über die hohe Resonanz und die Diskussionsfreude der Teilnehmenden. Die nächste Ausgabe des Science Club ist für das zweite Halbjahr 2022 geplant.

 
Prof. Dr. Johannes Quaas (links) diskutierte mit den Teilnehmenden über die Initiative
Prof. Dr. Johannes Quaas (links) diskutierte mit den Teilnehmenden über die Initiative "Breathing Nature", Foto: Tilo Arnhold/TROPOS
Unsere Webseite verwendet Cookies. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.